Zum Inhalt springen (ALT+1) Zum Hauptmenü springen (ALT+2) Zur Suche springen (ALT+3) Zum den Quicklinks springen (ALT+4)

Nahwärmeverbund 4.0

Bild für Projektvorstellung

Der Nahwärmeverbund 4.0 adressiert die beiden dringlichsten Problemfelder österreichischer Biomasse-Heizwerke, um diese Anlagen zukunftsfit zu machen – Datenmanagement/Digitalisierung & Implementierung von technischen F&EI-Maßnahmen.

Dies erfolgt auf der Basis eines innovativen Benchmarking-Systems mittels Data Envelopment Analysis pseudonymisierter Datensätze österreichischer Biomasse-Heizwerke und -Wärmenetze für F&E, eines Digitalisierungs-Pakets inklusive Advanced Data Analysis und demonstrierter technischer F&EI-Maßnahmen in vier Schwerpunktfeldern. Der Nahwärmeverbund
4.0 wird dabei als One-Stop-Shop in der Zielgruppe positioniert und als zentrale Anlaufstelle die Heizwerke bei der Umsetzung von F&EI-Vorhaben unterstützen. Dadurch soll sichergestellt werden, dass die österreichischen Biomasse-Heizwerke auch
langfristig wettbewerbsfähig bleiben und die vorhandenen Rohstoffe effizient eingesetzt werden.

Im Namen des Konsortiums soll an dieser Stelle dem Fördergeber ACR – Austrian Cooperative Research für die Gewährung der Förderung gedankt warden!


Projektleitung

DI Michael Salzmann

Auftraggeber

ACR – Austrian Cooperative Research

BMDW – Bundesministerium für Digitalisierung Wirtschaftsstandort

Projektkoordination

IWI – Industriewissenschaftliches Institut www.iwi.ac.at

Projektpartner

GET Güssing Energy Technologies GmbH www.get.ac.at

KOV - Kachelofenverband www.kachelofenverband.at

Status

laufend