Zum Inhalt springen (ALT+1) Zum Hauptmenü springen (ALT+2) Zur Suche springen (ALT+3) Zum den Quicklinks springen (ALT+4)

Master-Arbeit: Integration kombinierter, erneuerbarer Energiesysteme in der Industrie

AEE INTEC

AEE – Institut für Nachhaltige Technologien (AEE INTEC) ist ein außeruniversitäres Forschungs-institut, das im Jahr 1988 gegründet wurde. AEE INTEC beschäftigt derzeit rund 80 MitarbeiterInnen aus elf Nationen und vergibt laufend Dissertationen, Masterarbeiten und Praktika. AEE INTEC arbeitet in den Bereichen „Gebäude“, „Städte und Netze“, „Technologieentwicklung“ und „Industrielle Systeme“ an Grundlagen- und anwendungsorientierter Forschung in nationalen und internationalen F&E-Projekte in Kooperationen mit Universitäten, FHs, anderen Forschungseinrichtungen und der Industrie.

Forschungsprojekt

CORES ist ein laufendes Forschungsprojekt, das sich mit der Identifikation, Bewertung und Auslegung (Design und Betrieb) von technisch, exergetisch und ökonomisch optimierten Kombinationen und Verschaltungen aus erneuerbaren Technologien (ausgewählt aus Abwärmenutzung-Solarthermie-Wärmepumpe-Speicher-Photovoltaik und PVT-Kollektoren) zur Abdeckung des industriellen Prozesswärmebedarfs beschäftigt. Dazu wird ein Optimierungsalgorithmus entwickelt, der anhand nachvollziehbarer Bewertungskriterien (globale Performance-Indikatoren) technologiespezifische Parameter in System-KPIs kombiniert und so ein Systemoptimum generiert. Die Arbeiten basierend auf Vorprojekten und aufgebauter Expertise im Bereich Prozess- und Versorgungsmodellierung und deren konkreter Anwendung in realen Fallstudien der Industrie.

Master-Arbeit

  • Validierung der industriellen Energiesystem-Modelle anhand konkreter Betriebsdaten und Aufbau des dafür notwendigen Datenmanagements
  • Bewertung der Anwendbarkeit der Modelle zur Optimierung des Energiesystems sowie des Potentials erneuerbarer Energieversorgung anhand zu definierender spezifischer KPIs.
  • Identifikation und Entwicklung gewichteter Kriterien (Key Performance Indicator - KPIs) zur Berücksichtigung technischer, technologischer, ökonomischer und ökologischer Kriterien auf Technologie- und Systemebene.
  • Zusammenführung technologischer KPIs zu globalen System-KPIs als Basis für eine übergeordnete Systemoptimierung

Wir erwarten

  • lösungsorientierte, kreative, selbständige und verlässliche Arbeitsweise
  • Ausbildung und Verständnis prozess- und nachhaltiger Technologien
  • Interesse an Modellbildung und Simulation anhand thermodynamischer Grundlagen und Identifikation der Zusammenhänge zwischen Energiebedarf und nachhaltiger Versorgung

Wir bieten

  • Bezahlte Master-Arbeit mit enger Einbindung in ein laufendes Projekt
  • Betreuung durch erfahrene Mitarbeiter, kompetente fachliche Unterstützung
  • Zeitrahmen: Beginn ab Juli 2020, Dauer etwa 6 Monate

Kontakt:
Jürgen Fluch
j.fluch@aee.at
Tel 03112 5886-454,