Projekte

IEA SHC Task 55 - Integration großer solarthermischer Heiz- und Kühlsysteme in Wärme- und Kältenetze

In diesem Task werden technische und ökonomische Problemstellungen behandelt, die für den Markterfolg solarthermischer Heiz- und Kühlsysteme zur Einspeisung in Wärme- und Kältenetze wichtig sind. Die Task-Aktivitäten sollen dazu beitragen, das technische Know-how zu verbessern sowie das Marktumfeld und die Rahmenbedingungen besser zu verstehen.

In den letzten Jahren stoßen solarunterstützte Fernwärme- und Fernkältenetze im MW-Bereich weltweit auf ein immer größer werdendes Interesse, ambitionierte Projekte in diesem Marktsegment wurden erfolgreich umgesetzt. Große solarthermische Systeme mit saisonalen Speichern ermöglichen eine kosteneffiziente und CO2-arme netzgebundene Energieversorgung. In Zukunft werden die Systemgrößen weiter zunehmen, vom Megawatt- in Richtung Gigawatt-Bereich. Das Systemkonzept „Großsolaranlage mit saisonalem Speicher“ ist gut skalierbar und auf unterschiedlichste Konfigurationen von Fernwärme- und Fernkältenetzen adaptierbar.

Folgende Aktivitäten werden im Task durchgeführt:

  • Beschreibung von kostengünstigen und hochleistungsfähigen solarthermischen Heiz- und Kühlsystemen zur Einspeisung in Wärme- und Kältenetze, deren Hauptkomponenten inkl. Hybridtechnologien (Großwärmespeicher, Wärmepumpen usw.) sowie Richtlinien für deren Konstruktion
  • Simulation der Integration großer Saisonspeicher, Hybridtechnologien und großer Kollektorfelder in unterschiedliche Fernwärmenetze
  • Erstellung von Kostenkalkulationstools
  • In-situ Messung und Auswertung von Kollektorfeldern
  • Länderberichte, Lizenzierungsmodelle, Machbarkeitsstudien und Erfassung von großen solarthermischen Heiz- und Kühlsystemen in einer Datenbank
  • ExpertInnen- und Industrie-Workshops, Dissemination der Task-Ergebnisse

Die Aktivitäten gliedern sich in folgende Subtasks: 

  • Subtask A: Analyse von Fernwärme- und Fernkältenetzen und Netzintegration
  • Subtask B: Komponententests, Systemmonitoring, Qualitätssicherung
  • Subtask C: Design von solarthermischen Systemen und hybrider Komponenten
  • Subtask D: Ökonomische Aspekte und Dissemination

Es besteht eine Kooperationsvereinbarung mit dem IEA Technology Collaboration Programme on District Heating and Cooling including Combined Heat and Power (IEA DHC).


Projektleitung:

DI Mag. Daniel Tschopp

Auftraggeber:

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie https://www.bmvit.gv.at/
International Energy Agency, Solar Heating and Cooling Program https://www.iea-shc.org/

Status:

laufend

Projektpartner:

AIT Austrian Institute of Technology GmbH (Koordinator österreichische Beteiligung) http://www.ait.ac.at/
S.O.L.I.D. Gesellschaft für Solarinstallation und Design mbH http://www.solid.at/de/
BIOENERGY 2020+ GmbH http://www.bioenergy2020.eu/
Universität Innsbruck – Arbeitsbereich Energieeffizientes Bauen https://www.uibk.ac.at/bauphysik/

 
 
 

 
TOP-EVENT
VERANSTALTUNGEN

Fr. 9. Jun. 17

1. Sonnenhaustagung - Bedeutung von Sonnenhäusern für die Energiewende

Ort: Wirtschaftskammer Österreich, Sky Lounge, Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien

Veranstalter: Initiative Sonnenhaus Österreich, Austria Solar, AEE INTEC

Fr. 30. Jun. 17

qm heizwerke Fachtagung: Biomasse-Nahwärme – Neue Wege gehen!

Ort: qm heizwerke Programmmanagement

Veranstalter: AEE INTEC

28. - 29. Apr. 17

21. Internationale Passivhaustagung 2017

Ort: Messe Wien, Congress Center | Wien, Österreich