Über AEE INTEC

AEE - Institut für Nachhaltige Technologien mit Sitz in Gleisdorf, wurde 1988 als außeruniversitäre Forschungseinrichtung gegründet und ist heute eines der führenden Institute im Bereich angewandter Forschung.

AEE INTEC beschäftigt sich mit der Erforschung der naturwissenschaftlich-technischen Grundlagen der thermischen Solarenergienutzung, mit der Entwicklung von Niedrigenergie- und Nullenergiegebäuden, sowie deren effizienten Energieversorgungssystemen. Der dritte relevante Bereich beschäftigt sich mit Energieeffizienz in der Industrie.

In diesen Bereichen spannt sich der Bogen von der Komponenten- und Systementwicklung über den Test bis hin zur Initiierung und Begleitung von Demonstrationsanlagen. Darüber hinaus berät das Institut und stellt Know-how zur Verfügung.

Bei AEE  INTEC sind derzeit rund 50 Personen beschäftigt, wovon rund 40 das Stammpersonal ausmachen. Mit 2 - 3 Dissertationen, 5 bis 10 Diplomanden, Praktikanten und studentischen Hilfskräften, leistet das Institut auch einen Beitrag zur Ausbildung von hochqualifizierten Fachkräften.

AEE INTEC ist überdies in nationale und internationale Kooperationen eingebunden, unter anderem als Mitglied der European Renewable Energy Research Centers Agency (EUREC) und in der Europäischen Technologieplattform für Heizen und Kühlen mit Erneuerbaren.

Organisationsstruktur von AEE INTEC:

Vorstand
Dipl. Ing. Robert Hausner
Univ.- Prof. Dipl. Ing. Dr. Reinhold W. Lang
Dipl.-Ing. (FH) Johannes Pöllinger
Rosa Magdalena Stranzl
Dipl. Ing. Christoph Brunner
BGM Christoph Stark
Univ.-Prof. Dr. Hans Schnitzer

Geschäftsführung
Ing. Ewald Selvicka
Dipl.-Päd. Ing. Werner Weiss

Wissenschaftlicher Beirat
Univ.-Prof. Dr. Gerhard Faninger
Univ.- Prof. Dipl.-Ing. Dr. Reinhold W. Lang
Dr. Dipl.-Ing. Erich Podesser
Dipl.-Ing. Kurt Pollak
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. August Raggam
Univ.-Prof. Dr. Stefan Schleicher
Univ.-Prof. Dr. Hans Schnitzer
Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Streicher
Univ.Doz. Dr. Mag. Stephan Schwarzer

Aus- und Weiterbildung

AEE INTEC veranstaltet Exkursionen, Seminare, Tagungen und Symposien zu allen Anwendungsbereichen erneuerbarer Energien und Energieeffizienzsteigerung.

Eine wesentliche Aktivität ist auch die Herausgabe der Zeitschrift "erneuerbare energie", die für den AEE-Dachverband hergestellt wird. Jede Ausgabe beschäftigt sich umfassend mit einem Schwerpunktthema und gibt damit einen umfassenden Überblick über den aktuellen Stand der Anwendung, über Betriebserfahrungen und über Neuentwicklungen.

AEE INTEC ist Mitglied im AEE Dachverband

Forschung und Entwicklung

Im Rahmen von nationalen, europäischen und internationalen Forschungs- und Entwicklungsprojekten hat AEE INTEC wesentlich zur Weiterentwicklung von solaren Technologien beigetragen. Inzwischen werden auch die Themenbereiche Energieeffizienz von Indurstrieprozessen von eigenen Forschungsgruppen bearbeitet.

Auftraggeber dieser Projekte sind Länder, Bundesministerien, die Europäische Kommission, die UNIDO, sowie Industrie- und Gewerbebetriebe.

Weiters sind MitarbeiterInnen von AEE INTEC im Rahmen des "Solar Heating and Cooling Programme" und des „EBC Programme“ der Internationalen Energie Agentur (IEA), in der "European Renewable Energy Research Centre Agency" (EUREC Agency), der Europäischen Technologieplattform für Heizen und Kühlen mit Erneuerbaren Energieträgern, sowie im ÖNORM-Fachnormenausschuss 173 tätig.

Seit der Gründung von AEE INTEC wurden Transferprojekte in Albanien, Chile, Finnland, Frankreich, Guatemala, Großbritannien, Italien, Iran, Jordanien, Kroatien, Lesotho, Lettland, Malaysia, Mazedonien, Montenegro, Mozambique, Namibia, Nicaragua, Polen, Portugal, Russland, der Schweiz, Serbien, in Slowenien, der Slowakischen Republik, Spanien, Südafrika, Tansania, Tschechien, Tunesien, Uganda, der Ukraine, Ungarn, Saudi Arabien und Simbabwe durchgeführt.

Consulting

Ein wesentlicher Teil der Arbeit besteht auch in der Beratung von politischen Entscheidungsträgern, HaustechnikplanerInnen, ArchitektInnen, Wohnbaugenossenschaften und Gemeinden bei der Realisierung konkreter Projekte. Für diese Projekte werden als Entscheidungshilfe Studien erstellt, welche die technische sowie finanzielle Machbarkeit analysieren.

Weiters werden Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung neuer Produkte beraten und unterstützt und Experten und Kooperationspartner vermittelt.

Know-how Transfer

Um die Ergebnisse von Forschungs- und Entwicklungsprojekten sowie Anwendererfahrungen möglichst effizient und rasch weiterzugeben, werden zahlreiche Know-how Transferprojekte sowohl auf nationaler wie auch auf internationaler Ebene durchgeführt.

Seit der Gründung von AEE INTEC wurden Transferprojekte in Albanien, Chile, China, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Guatemala, Italien, Lettland, Mazedonien, Mozambique, Namibia, Nicaragua, Portugal, Saudi-Arabien, Südafrika, in Slowenien, der Slowakischen Republik, Tansania, Tschechien, Uganda, der Ukraine, Ungarn, und Simbabwe durchgeführt.

 
 

 
TOP-EVENT
VERANSTALTUNGEN

Fr. 9. Jun. 17

1. Sonnenhaustagung - Bedeutung von Sonnenhäusern für die Energiewende

Ort: Wirtschaftskammer Österreich, Sky Lounge, Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien

Veranstalter: Initiative Sonnenhaus Österreich, Austria Solar, AEE INTEC

25. - 27. Apr. 17

GREENFOODS - Training - Wien, 25 - 27. April 2017

Ort: Fachverband der Lebensmittelindustrie, Zaunergasse 1-3, 1030 Wien

Veranstalter: AEE INTEC

28. - 29. Apr. 17

21. Internationale Passivhaustagung 2017

Ort: Messe Wien, Congress Center | Wien, Österreich