Zum Inhalt springen (ALT+1) Zum Hauptmenü springen (ALT+2) Zur Suche springen (ALT+3) Zum den Quicklinks springen (ALT+4)

Master-Arbeit: Experimentelle Untersuchung eines innovativen, thermischen Energiespeichersystems im realen Maßstab

AEE INTEC

AEE – Institut für Nachhaltige Technologien (AEE INTEC) ist ein außeruniversitäres Forschungsinstitut, das im Jahr 1988 gegründet wurde. AEE INTEC beschäftigt derzeit rund 60 MitarbeiterInnen aus acht verschiedenen Nationen und vergibt laufend Dissertationen, Masterarbeiten Praktika.

Aktivitäten:

  • Grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung
  • Nationale und internationale F&E-Projekte
  • Kooperationen mit Universitäten, FHs, anderen Forschungseinrichtungen und der Industrie

AEE INTEC arbeitet in den Bereichen „Thermische Energietechnologien und hybride Systeme“, „Bauen und Sanieren“, sowie „Industrielle Prozesse und Energiesysteme“.


Forschungsprojekt

Im österreichischen Leitprojekt Tes4seT werden in fünf unterschiedlichen Entwicklungslinien
kompakte Wärmespeichermaterialien und –technologien für Anwendungen in Gebäuden, Industrie und Mobilität entwickelt. In diesem Projekt arbeitet AEE INTEC an saisonalen Speichern für
Solarthermie zur Deckung des Warmwasser- und Heizwärmebedarfs von Gebäuden. Die Speichertechnologie beruht auf der Adsorption von Wasserdampf an einem porösen Festkörper wie zum
Beispiel Zeolith.

Die gegenwärtige Master-Arbeit widmet sich der Optimierung des Speichersystems durch zwei neu entwickelte, innovative Komponenten: den Raumspeicher und Sorptionskollektor. Der Raumspeicher ist ein wichtiger Bestandteil des gesamten Speichersystems und ermöglicht neben dem Heizen, auch das Kühlen von Wohnräumen im Sommer. Somit hat das Speichersystem nicht nur das Potenzial 100% des Wärme- sondern auch den Kühlbedarf eines Einfamilienhauses zu decken, welcher
besonders in Neubauten einen erheblichen Teil des Energieverbrauchs ausmacht. Mit Hilfe des
Sorptionskollektors kann die Energiespeicherdichte erhöht und somit das gesamte System
kompakter und kostengünstiger gestaltet werden. Ziel der Arbeit ist es eine komplette
Demonstrationsanlage im realen Maßstab experimentell zu untersuchen und kritisch zu analysieren.


Arbeitsumfang Masterarbeit

  • Experimentelle Untersuchung des Demonstrationssystems unter realen Bedingungen
  • Auswertung und kritische Analyse der Versuchsergebnisse
  • Zusammenfassung der Aktivitäten, Methoden und Erkenntnisse in einer Masterarbeit


Wir erwarten…

  • interessiertes, selbständiges und lösungsorientiertes Arbeiten
  • Kenntnisse im Bereich Wärmetechnik
  • Interesse an der Durchführung und Analyse von Experimenten im Labor


Wir bieten...

  • bezahlte Master-Arbeit mit Einbindung in einem laufenden Forschungsprojekt
  • Betreuung durch erfahrene Mitarbeiter, kompetente fachliche Unterstützung
  • Zeitrahmen: Beginn ab Jänner 2018, Dauer: 6 Monate


Kontakt:
  Rebekka Köll, Tel.: 0 3112 5886 264, r.koell@aee.at oder
                  Waldemar Wagner, Tel.: 0 3112 5886 660, w.wagner@aee.at