Zum Inhalt springen (ALT+1) Zum Hauptmenü springen (ALT+2) Zur Suche springen (ALT+3) Zum den Quicklinks springen (ALT+4)

ENTRAIN - Enhancing renewable heat planning for improving the air quality of communities

Hauptziel des ENTRAIN Projekts ist die Unterstützung öffentlicher Behörden bei der Erstellung und Umsetzung von Energiestrategien zur Forcierung der Nutzung von regionalen erneuerbaren Energiequellen in Wärmenetzen um den Ausbau erneuerbarer Energiequellen voranzutreiben und die Luftqualität zu verbessern.

Hierzu werden fünf Zielregionen (DE, HR, IT, PL, SI) von zwei erfahrenen Regionen (AT und DE) im Know-How-Aufbau und bei der Umsetzung unterstützt. Im Zuge des Projekts wird auch das Qualitätsmanagementsystem qm heizwerke für alternative Wärmequellen, wie Solarthermie und Abwärme, weiterentwickelt, sowie eine internationale Version davon erstellt und auch an die regionalen Bedürfnisse der Zielregionen angepasst.

entrain steuert die Initiierung von neun Nahwärmenetz-Pilotanlagen in den Zielregionen an sowie  Wärmeplanungsstudien und die Entwicklung von drei bedarfsgerechten und innovativen lokalen und regionalen Finanzierungsschemen für Nahwärmenetze. Zusätzlich soll qm heizwerke für zumindest drei der fünf Zielregionen übernommen beziehungsweise auf die länderspezifischen Gegebenheiten angepasst werden.


Auftraggeber

Interreg Central Europe - European regional Development Fund

Projektkoordination

Ambiente Italia

Projektleitung

Sabrina Metz

Projektpartner

Energy Agency Friaul and Venezia

Energy Agency Styria

Regionalverband Neckar-Alb

Holzenergie-Fachverband Baden-Württemberg e.V.

Solites

North-West Croatian Regional Energy Agency

Energy Agency KSSENA

City of Ptuij

Association of Smart Cities- PNEC

Status

laufend